Lehrstuhlteam


Dr. Gesa Büchert

Regensburger Str. 160
90478 Nürnberg

Offizielle Sprechzeiten

Nach Vereinbarung, Raum 1.117

Die Feriensprechstunden finden am Montag, 21.8, Montag 18.9 und Montag 9.10.2017 jeweils um 14 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail, gesa.buechert@fau.de, ist unbedingt erforderlich .

Publikationen

 

 

 


Lehrveranstaltungen

  • Basismodul: Konkretion: Geschichte im Museum (Blockseminar Nbg.) (Wintersemester 2017/2018)

    • Proseminar (PS), Schein
    • Beim Besuch der Sonderausstellung "Luther, Kolumbus und die Folgen" im Germanischen Nationalmuseum sowie unterschiedlicher Museen in Nürnberg beschäftigen wir uns mit der musealen Aufbereitung und Präsentation von Geschichte. Welche Geschichtsbilder werden vermittelt? Welche Objekte werden gezeigt? Wie werden sie inszeniert? Im Rahmen der ausführlichen Analyse untersuchen wir auch die Möglichkeiten und Grenzen von musealer Geschichtsdarstellung.
      • 20.10.2017, 14:00 - 18:00 Uhr
      • 21.10.2017, 9:00 - 18:00 Uhr
      • 08.12.2017, 14:00 - 18:00 Uhr
      • 09.12.2017, 10:00 - 18:00 Uhr
    • Das Proseminar findet im Germanischen Nationalmuseum, Kartäusergasse1, 90402 Nürnberg statt.

      Die Veranstaltung ist partizipativ angelegt, entsprechend wird gemäß der Regelung der Fakultät eine Teilnahmepflicht durchgesetzt.

  • Basismodul: Konkretion: Fakten und Fiktionen in Nürnberger Geschichtsdarstellungen (Nbg.) (Wintersemester 2017/2018)

    • Proseminar (PS), Schein
    • Nürnberg war im Mittelalter und der Frühen Neuzeit eine bedeutende Kaiserpfalz, eine mächtige Reichsstadt und ein internationales Wirtschaftszentrum. Hier herrschte ein reges Kunst-, Kultur- und Geistesleben. Zahlreiche Ausstellungen, Bücher, Romane, Stadtführungen, Events, Internetseiten und Apps behandeln die „große Zeit" der Stadt. Im Rahmen des Seminars analysieren wir unterschiedliche Darstellungen zur Nürnberger Geschichte. Wir arbeiten exemplarisch heraus, wo eine faktengestützte Geschichtsüberlieferung stattfindet, eine notwendige Geschichtsinterpretation erfolgt oder fiktive Elemente hinzugefügt wurden. Dabei beschäftigen wir uns auch mit den unterschiedlichen Medien der Geschichtsvermittlung und untersuchen, wie die inhaltliche Darstellung durch das mediale Format beeinflusst wird.
    • 11:30 - 13:00 Uhr,
    • Die Veranstaltung ist partizipativ angelegt, entsprechend wird gemäß der Regelung der Fakultät eine Teilnahmepflicht durchgesetzt.
  • Examenskurs für Studierende des Lehramts Realschule und Gymnasium Büchert (Wintersemester 2017/2018)

    • Kurs (KU), Schein
    • 16:00 - 18:00 Uhr,
    • Die Veranstaltung ist partizipativ angelegt, entsprechend wird gemäß der Regelung der Fakultät eine Teilnahmepflicht durchgesetzt.
  • Vertiefungsmodul: Historische Sachkompetenz: Transkulturelle Geschichtsvermittlung (Wintersemester 2017/2018)

    • Proseminar (PS), Schein
    • Was bedeutet eigentlich transkultureller Geschichtsunterricht? Was sollte dabei vermittelt werden? Wo können dabei in multiethnischen Klassen Schwierigkeiten auftreten? In dem Seminar beschäftigen wir uns zunächst mit den theoretischen Grundlagen einer transkulturellen Vermittlung von Geschichte, die methodisch vor allem auf den Unterrichtsprinzipen der Multiperspektivität und des Fremdverstehens aufbaut. Wir analysieren unterschiedliche Unterrichtsbeispiele und Projekte, bevor im Rahmen des Seminars auf den neuen Lehrplan für Mittelschulen bezogene Unterrichtsstunden konzipiert und gerne auch erprobt werden.
    • 9:45 - 11:15 Uhr,
    • Die Veranstaltung ist partizipativ angelegt, entsprechend wird gemäß der Regelung der Fakultät eine Teilnahmepflicht durchgesetzt.