„Anne Frank“ sehen – „Anne Frank“ hören



Um den Flyer herunterzuladen, klicken sie bitte auf das Bild!

Schulveranstaltung

Pädagogisch begleitetes Konzert mit Ausstellungsbesuch
im Gemeinschaftshaus Langwasser, Nürnberg

Ausstellung: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“

Das Tagebuch von Anne Frank (1929-1945) ist Symbol für den Völkermord
an den Juden und intimes Dokument der Gedankenwelt einer jungen
Schriftstellerin. Die Ausstellung rückt Annes Lebensgeschichte in den
Blickpunkt und verbindet sie mit der Geschichte von Weimarer Republik,
Nationalsozialismus, Holocaust und Zweiten Weltkrieg. Neben der Perspektive
der Verfolgten und ihrer Helfer werden auch Mitläufer und Täter behandelt.

Kantate: „Mein Name ist Anne Frank“
jungerChor / Jugendchor (Musikschule)

Leitung: Matthias Stubenvoll

Für Sopran, Bariton, Chor, Schlagzeug und zwei Klaviere
Text: Alexander Gruber, Musik: Volker Blumenthaler
Die Kantate "Mein Name ist Anne Frank" basiert auf dem „Tagebuch der Anne
Frank“ und beschreibt in eindringlichen Worten und mit moderner Tonsprache
die Schrecken des Nationalsozialismus sowie die Erlebnisse und Ängste Annes
in ihrem Amsterdamer Versteck.

Pädagogisches Programm mit Konzerteinführung, Reflexion und
Ausstellungsgespräch an jeweils vier Terminen:

Beginn: 9.00-11.30h und 10.00 - 12.30h (für 9. und 10. Jahrgangsstufen)
Beginn: 13.30-15.30h und 14.30 - 16.30h (für 11. und 12. Jahrgangsstufen)

Ort: Gemeinschaftshaus Langwasser, Glogauer Straße 50, 90473 Nürnberg

Konzert und Ausstellungsbesuch werden vom
Lehrstuhl Didaktik der Geschichte der
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg betreut.

Anmeldung bis 22. Febrauar 2013
Tel. 0911 / 5302-584

e-mail: didgesch@ewf.uni-erlangen.de

Der Eintritt ist frei.